Chemie-AG

„Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht.“
(Georg Christoph Lichtenberg)

… Wie gut, dass ich nicht mehr zur Schule gehe. Im Labor in der Uni stellt sich dieses Problem zum Glück nicht! 😀

//Viele liebe Grüße
von Marie

Advertisements

Ein Witz für Chemiker

„Wer nichts als Chemie versteht,
versteht auch die nicht recht.“
(Georg Christoph Lichtenberg)

Wie vertreibt man sich die Zeit in einer langweiligen Vorlesung am besten?
Mit Witzen!
Dabei habe ich gestern von einem Kommilitonen diesen Witz aufgeschnappt:

Der Chemieprofessor sagt bei seinem Experiment zu den anwesenden Studenten: „Wenn ich nicht sehr vorsichtig bin, dann fliegen wir alle in die Luft.“

Kurze Zeit später:
„Und bitte treten Sie doch etwas näher, damit Sie mir besser folgen können.

//Viele liebe Grüße
von Marie

Vor einem Jahr

„Gute Erinnerungen 
tragen unser Leben.“

(Sprichwort aus Japan)

[18.04., 158:20] Kathrin: Heute vor einem Jahr hast du Chemie geschrieben!
[18.04., 15:22] Marie: 😱😳 Das ist schon so lange her?
[18.04., 15:23] Kathrin: Es kommt mir nicht so vor.
[18.04., 15:24] Marie: Das ist krass. 😳
[18.04., 15:27] Kathrin: Mir auch. Eigentlich ist alles wie letztes Jahr. Nur wir sind keine Schüler mehr.
[18.04., 15:29] Marie: Du bist ja immerhin noch Berufsschüler, verrückt wie schnell die Zeit vergeht und sich die Dinge ändern!

… Und tatsächlich: Vor rund einem Jahr haben wir diesen Blogbeitrag online gestellt. Wenn das kein eindeutiger Beweis ist, … 😆

Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, was Ihr vor einem Jahr gemacht habt?

//Viele liebe Grüße von
Marie und Kathrin

Vorlesungserlebnisse

Radikal, dasmolecule-877773_1920
1. (Chemie) nur während einer Reaktion für extrem kurze Zeit auftretendes Atom oder Molekül mit einem einzelnen Elektron

(duden.de)

Heute im Seminar zum Praktikum bei Professor A:
A: Wie nennt man das oh mit dem Punkt?
Student: Radikal!
A: Und was machen Radikale? Also in der Chemie nicht woanders? 😀

//Viele Grüße aus der Chemie-Vorlesung
von Marie

Vorlesungserlebnisse

Wenn ich wüßte, daß ich nichts könnte, atom-1674878_1280
hätte ich auch studiert.
(Hans Helmig)

Ich sitze neben einem Mädchen, das mit einem geistesleeren Blick in die Luft starrt. Alle fünf Minuten guckt sie auf ihr Handy und fragt dann total erstaunt, warum dann was an der Tafel stehe.
Wir besprechen nun die Elektronenverteilung im Orbitalmodell für verschiedene Elemente und der Professor  schreibt für diese jeweils die Symbole an die tafeln. Schließlich gelangen wir zu Neon, Symbol ne. Das Mädchen guckt an die Tafel und fragt sichtlich irritiert:“Warum steht denn jetzt plötzlich Nickel an der Tafel?“
(Merke: Wir haben sogar in der  Stunde zuvor ein Periodensystem von dem Professor ausgeteilt bekommen.)

//Viele Grüße aus dem Hörsal
von Marie